Gesunde Grundlage.

ASTA Erste Hilfe

Sie befinden sich hier:

Unser Angebot für die Erste Hilfe und Gesundheit im Betrieb.

Im Notfall muss man rasch handeln. Bei ASTA finden Sie alle Erste-Hilfe- und Hygiene-Produkte, die für eine optimale Erstversorgung notwendig sind. Aber auch für kleine und große Wunden gibt es bei uns das richtige Pflaster und Verbandmaterial. Oder auch zur Gesundheitsvorsorge wie die physikalische Gefäßtherapie unseres Partners BEMER.

Defibrillator

Defibrillator

Zum Produkt

Wundversorgung

Wundversorgung

Zum Produkt

Einweghandschuhe

Einweghandschuhe

Zum Produkt

Augenspülung

Augenspülung

Zum Produkt

Sanitaetsausstattung

Ausstattung Sanitätsraum

Zum Produkt

Gefäßtherapie

Physikalische Gefäßtherapie

Zum Produkt

Professionelle Betriebshygiene von ASTA

Rettet ebenfalls Leben: ASTA Schutzhelme

UNSERE TOP-MARKEN – für mehr Sicherheit im Arbeitsalltag

ASTA Online Shop

Alle Produkte finden Sie in unserem Online Shop. Bestellen Sie direkt alle benötigten Produkte zu Ihnen.

Ihr persönlicher Ansprechpartner

Unsere Berater- und Verkaufsteams stehen Ihnen gerne zur Verfügung, aus unserem umfangreichen Sortiment das Beste für Sie zu finden.

Gefäßtherapie zur Gesundheitsvorsorge

Eine optimale Durchblutung ist Grundvoraussetzung für eine optimale Versorgung unserer Zellen. Gerade, wenn wir den ganzen Tag sitzen oder viel stehen, muss die Durchblutung gewährleistet sein.

Erste Hilfe am Arbeitsplatz

Der Arbeitgeber muss gewährleisten, dass eine Erste Hilfe möglich ist. Selbst, wenn man nur einen Mitarbeiter hat. Festgehalten sind Rechte und Pflichten in Sachen Erster Hilfe im Betrieb in der DGUV-Vorschrift 1 zur Unfallverhütung. Vor allem muss der Arbeitgeber Verbandskästen und -material zur Verfügung stellen, es kennzeichnen und die Mitarbeiter darüber informieren, was im Notfall zu tun ist. Dazu zählen auch der Aushang eines Erste-Hilfe-Plans und persönliche Unterweisungen.

Ab zwei Mitarbeitern muss der Arbeitgeber einen Mitarbeiter zum Ersthelfer ausbilden lassen. In Betrieben über 20 Mitarbeiter sollten 5 bis 10 % Ersthelfer bereit stehen (gemessen an der Mitarbeiterzahl). Die Kosten der Erste-Hilfe-Lehrgänge trägt übrigens die Unfallversicherung.